Sonderbeilage „Deutschland & Brasilien“

Bereits zum sechsten Mal  hat DIE WELT anlässlich der 34. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Weimar (16.-18. Oktober 2016) eine  redaktionelle Sonderausgabe veröffentlicht und Brasiliens Vielfalt in wirtschaftlicher, kultureller und touristischer Hinsicht beleuchtet.

Inhalt:

  • Gemeinsam schaffen wir das Brasilien braucht dringend wirtschaftliche und politische Erneuerung. Interims-Präsident Michel Temer beginnt pragmatisch und setzt auf ein Team erfahrener Fachleute
  • Auf dem Boden bleiben Nicht in allen Branchen ist Brasilien erfolgreich. In der Agrarwirtschaft dagegen schreibt das Land eine echte Erfolgsgeschichte
  • Ein fruchtiges Erbe  Da gibt es doch keinen Wein! Oder? Doch! Und der ist sogar richtig gut, weil die einst „eingewanderten“ Rebsorten wiederentdeckt wurden
  • Abenteuer auf dem Amazonas Eine Reise durch den Regenwald ist Naturerlebnis pur. Wer mit offenen Augen reist, kann den Fluss zu seiner persönlichen Straße machen.
  • Von der Hölle zum Paradies Unzählige betörende Inseln finden sich vor Brasiliens Küsten. Je weiter entfernt, desto fantastischer ist ihre Natur – und oft auch die Historie.
  • Fenster in eine andere Welt Im 19. Jahrhundert erkundete Friedrich Sellow Brasilien. Seine Sammlungen und Tagebücher sind von unschätzbarem Wert. Dennoch ist der Mann nahezu unbekannt.
  • „Hier gehet es mir wohl“ Weimar ist Gastgeber der DeutschBrasilianischen Wirtschaftstage. Die Stadt hat zahlreiche Größen des Geistes und der Kunst angezogen, deren Wirken bis heute erlebbar istLesen Sie hier die Ausgabe in Deutsch oder hier in Portugiesisch.